Neu vom regionalen Vilstalschäfer: Joghurt "Holunder-Birne"

Vilstalschäfer "Schäfer-Glück" Holunder Birne

 
Cremiger Jogurt aus der Region (Vilsbiburg b. Landshut) aus frischer, pasteurisierter Schafsmilch mit ausschließlich natürlichen Inhaltsstoffen und frischen Obstsorten - und viel Liebe.
Zitat Vilstalschäfer: Als Schäfer aus Leidenschaft sind wir überzeugt, dass Menschen wie Tiere ausreichend Platz zum Wachsen und Reifenbenötigen. Ganz im Einklang mit der Natur ermöglichen wir es deshalb unseren Schafen, in der grünen Hügellandschaft rund um Spitzenberg auf satten Wiesen zu grasen und ein gemächliches Leben zu führen. Entgegen der schnellen Massenproduktion haben wir uns für einen anderen, mit natürlichen Kreisläufen zu vereinbareden Weg entschieden und wollen gleichzeitig zeigen, dass gesunde Ernährung abwechslungsreich sein kannund noch dazu Spaß macht!
 

Passend dazu: Birne "Williams" und Birnensaft William aus der Wachau

 
Birne Williams Christ
Lecker süß und saftig. Der ursprüngliche Name der Frucht ist Bon-Chrétien Williams, in den USA und Kanada wird sie Bartlett genannt. Hier kaufen und zur Lieferung bestellen.
 

Obsthof Reisinger - Birnensaft William 0,2L
Birnensaft aus Wachauer Williams-Christ Birnen. Fruchtig, vollmundig, sehr gut im Fruchtgehalt mit mind. 50 % mit dem Saft und dem Fruchtfleisch der Wachauer Williams-Christ Birnen.

Fruchtnektare stellen im echten Sinne des Wortes flüssiges Obst dar, da die ganze Frucht verarbeitet wird. Nur vollreife, handverlesene Früchte aus eigenem Anbau der Firma Reisinger werden gewaschen, entsteint, passiert und durch schonendes Erhitzen haltbar gemacht.

Hier kaufen und den Fruchtsaft zur Lieferung bestellen.
 
 

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit unter Tel. 0871/96573692 bei Fragen, auch zu Ihrer Online-Bestellung. Wenn gewünscht nehmen wir auch Ihre Vorbestellungen entgegen und stellen Ihren Einkauf individuell für Sie zusammen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf im Markt!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen